INTEGRAL

Integraler BDSM

Die Suche nach Gewissheit blockiert die Suche nach Sinn.
Ungewissheit ist die eigentliche Bedingung, um die Menschheit
zur Entfaltung ihrer Kräfte anzutreiben.

(Erich Fromm)

Beim integralen BDSM wird der Mensch ganzheitlich betrachtet. Es geht darum, eine Verbindung zu erschaffen, in dem die andere Person „gesehen" wird. Es ist bekannt, dass ich sehr genau auf ein bestimmtes Bewerbungsprozedere achte. Dies erfolgt bewusst, um mir jeweils ein Profil meines Gegenübers erstellen zu können, welches mir wiederum als Basis für meine Interaktion dient.

Mit meiner holistischen Denkart ist es mir möglich, daraus Zusammenhänge zu erkennen. Sie zu akzeptieren, ohne festhalten zu wollen, sondern das Gesamte als fliessende Quelle zu nutzen. So wird jede Session zu einer Kreation, welche aus dem Moment heraus sich gestaltet. Das nicht nur im erotischen Sinne, sondern auch als interaktives Kunstwerk, dessen Form sich durch die Entfaltung der Kräfte findet. Es gibt kein Ziel, keinen Endpunkt. Es zählt nur das Hier und Jetzt.

Dies funktioniert vor allem, wenn sich die Parteien ihrer Rolle bewusst sind. Wenn sie loslassen können und bereit sind, in die gemeinsame Begegnung zu versinken und sich darin zu zeigen. Dabei halte ich verantwortungsbewusst und integer einen sicheren Raum.

Der Coaching-Aspekt hat schon von jeher einen Weg in meine Sessions gefunden. Denn einen konstruktiven BDSM zu praktizieren, ist mein grundsätzliches Anliegen. Um meine intuitiven Fähigkeiten mit fundiertem Wissen zu untermauern, habe ich im 2021 eine Ausbildung zum Integralen Coach abgeschlossen.